Sie möchten einen Staubsauger Roboter kaufen? Unser Kaufratgeber hilft Ihnen dabei!

Philips FC8820/01 SmartPro Active Robotersauger KaufratgeberUnser moderner Alltag wird immer stärker technisiert und automatisiert. So weist uns das mobile Internet per Handy ganz komfortabel den Weg zur nächstgelegenen Tankstelle. Auch in der Berufswelt wird versucht, die Arbeit mithilfe von Maschinen stetig einfacher und effektiver zu gestalten. Weshalb sollte dieser technologische Fortschritt also nicht auch im Haushalt eingesetzt werden?

Staubsauger Roboter gelten als eines der ersten automatisierten Geräte für den Haushalt, die auch für den Otto Normalverbraucher bezahlbar sind. Inzwischen gibt es eine extrem große Auswahl an Saugrobotern von den verschiedensten Herstellern. Da sich die Modelle in vielerlei Merkmalen unterscheiden, kann die Kaufentscheidung bisweilen sehr schwer fallen. Wir möchten Ihnen mit diesem Ratgeber daher unter die Arme greifen, sodass es Ihnen letztendlich gelingt, das perfekte Modell für Ihre Anforderungen zu finden.


Staubsauger Roboter kaufen: Worauf gilt es bei der Auswahl zu achten?Staubsauger Roboter kaufen Auswahlkriterien

Gleich zu Beginn möchten wir Ihnen die wichtigste Botschaft unseres Kaufratgebers an die Hand geben: Entscheidend bei der Auswahl sind die individuellen Bedürfnisse, Ansprüche und Wünsche! Das heißt, unsere Bestenliste gibt Ihnen zwar einen guten Überblick, welche Modelle leistungstechnisch oder hinsichtlich des Preis-Leistungsverhältnisses aus unserer Sicht die Nase vorn haben, jedoch sind das nicht zwangsläufig die Modelle, die auch für Sie am besten geeignet sind. Wenn Sie beispielsweise ein Baby Zuhause haben, das auch mittags schlafen können soll während der Sauroboter läuft, sollten Sie selbstverständlich ein leises Modell auswählen, auch wenn es möglicherweise nicht als Testsieger eines Testmagazins abgeschnitten hat.

Es macht also Sinn, sich an unserer Analyse bestehender Staubsauger Roboter Tests zu orientieren und die Top Modelle miteinander zu vergleichen, die Auswahl jedoch nicht allein von der Bestenliste abhängig zu machen. Diese wurde nach objektiven Kriterien erstellt und kann subjektiv betrachtet in Ihrem Fall etwas anders aussehen. Grundlegend ist es also, sich vor dem Kauf genau zu überlegen, wie der Staubsauger Roboter eingesetzt werden soll und welche Eigenschaften und Ausstattungen dafür entscheidend sind. Die zentralen Eigenschaften und Ausstattungsmerkmale eines Saugroboters werden wir Ihnen in diesem Ratgeber noch vorstellen.

Was kostet ein Staubsauger Roboter?Neben der Ausstattung können jedoch auch andere Aspekte ausschlaggebend bei der Kaufentscheidung sein. So ist auch der Preis meist ein sehr relevantes Auswahlkriterium. Wie so häufig gilt, muss das preiswerteste Modell nicht zwingend das schlechteste sein und umgekehrt ist das teuerste nicht immer das mit der besten Ausstattung. Wir empfehlen Ihnen daher, sich im Vorfeld einen ungefähren Preisrahmen zu setzen und die Modelle innerhalb dieser Kategorie miteinander zu vergleichen. Daraus kristallisiert sich dann auch ein guter Eindruck vom Preis-Leistungsverhältnis, das als ein weiteres Auswahlkriterium in die Entscheidung einfließen kann.

Auch das Design kann definitiv ein wichtiger Grund sein, weshalb man sich für ein bestimmtes Modell entscheidet. Dabei geht es hauptsächlich um persönliche Vorlieben. Ein schwarzer Roboter fällt in einer hellen Wohnung beispielsweise sehr stark auf, was manchen Personen gefällt, anderen ist es hingegen zu aufdringlich.

Des Weiteren kann auch die Garantie (Dauer und Umfang) im Falle eines Defekts oder der generelle Service des Herstellers eine entscheidende Rolle spielen. Für manche Personen kommt möglicherweise lediglich ein Modell eines bestimmten Herstellers in Frage, weil sie durch positive Erfahrungen mit anderen Produkten des Unternehmens bereits großes Vertrauen gewinnen konnten. In diesem Fall können Sie in unserem Produktfilter ganz bequem ausschließlich nach Modellen einer bestimmten Marke suchen.


Zentrale Eigenschaften und Merkmale eines Staubsauger Roboters

Selbstverständlich unterscheiden sich moderne Staubsauger Roboter in einer Vielzahl an Eigenschaften und Ausstattungen untereinander. Wir möchten Ihnen nachfolgend die wichtigsten Merkmale vorstellen, sodass Sie anschließend besser einschätzen können, welche Eigenschaften für Ihre Zwecke nützlich oder gar erforderlich sind:

Roboter Staubsauger MaßeDie Maße: Hinsichtlich ihrer Maße unterscheiden sich Roboter Staubsauger kaum. Das Gewicht ist in der Regel kaum relevant, da es im Gegensatz zu herkömmlichen Akku-Staubsaugern keine Rolle bei der Handhabung und dem Anwendungskomfort spielt. Die Höhe des Roboters kann dagegen ein wichtiger Faktor sein, wenn Sie einige tiefe Schränke oder Regale haben, unter denen der Saugroboter hindurch fahren können soll. Dann empfiehlt es sich natürlich auf ein sehr flaches Modell zurückzugreifen.


Der Staubbehälter: Staubsauger Roboter verfügen in aller Regel über einen Auffangbehälter anstelle eines klassischen Staubsauger-Beutels. Ein wichtiges Kriterium kann dabei vor allem das Volumen darstellen. Wenn Sie über eine größere Wohnung verfügen und den Staubbehälter nicht ständig entleeren möchten, ist es selbstverständlich ratsam, auf ein Modell mit einem etwas größeren Behälter zu setzen. Bei aktuell verfügbaren Saugrobotern liegt das Auffangvolumen etwa zwischen 0,25 und 0,7 Liter. Für Allergiker sind vor allem Informationen aus Praxistests oder Kundenrezensionen dazu, wie hygienisch die Staubbehälterentleerung ist, sehr relevant. Kann ein Saugroboter auch Flüssigkeiten aufwischen, wird zusätzlich zum Staubauffangvolumen auch die maximal aufnehmbare Menge an Flüssigkeit angegeben. Für allerhöchsten Komfort bieten vereinzelte Anbieter auch Roboter mit selbstleerendem Staubbehälter an.


Filter: Die Art des verbauten Filters ist insbesondere für Allergiker relevant. Diese sollten auf ein Modell mit HEPA-Filtertechnik setzen. Ein High Efficiency Particulate Air-Filter kann bis zu 100% der Allergene und Schmutzpartikel aus der Luft filtern. Um als Allergiker frei durchatmen zu können, muss der Filter jedoch auch regelmäßig gereinigt und auch ausgetauscht werden. Es ist in diesem Fall also ratsam, darauf zu achten, dass der Filter einzeln nachkaufbar ist.


Lautstärke von Roboter StaubsaugernLautstärke: Auch die Lautstärke kann ein nicht unerheblicher Faktor bei der Modellauswahl darstellen. Diese liegt bei Saugrobotern etwa im Bereich zwischen 50 und 70 dB (Dezibel). Wenn Sie oder andere Mitbewohner sich von einer erhöhten Lautstärke gestört fühlen, kommen Sie nicht um ein leises Modell herum, um auch langfristig Freude damit zu haben. Anders sieht es natürlich aus, wenn der Saugroboter in erster Linie dann seine Arbeit verrichten soll, wenn Sie nicht im Haus sind.


Benutzerfreundlichkeit und Handhabung: Glücklicherweise spielt dieses Kriterium bei Staubsauger Robotern eine eher untergeordnete Rolle, da sie fast ausnahmslos über eine extrem einfache und komfortable Bedienbarkeit verfügen. Lediglich wenn Sie auf der Suche nach einem Modell mit vielen Einstellungs- und Programmierfunktionen sind, ist es empfehlenswert, sich in Praxistests oder Kundenrezensionen schlau zu machen, ob es bei einem bestimmten Saugroboter Probleme bei der Handhabung gab.


Akku: Roboter Staubsauger arbeiten allesamt mit einem Akku, sodass eine direkte Stromkabelverbindung nicht nötig ist. Hinsichtlich des Akkus sind vor allem zwei Aspekte von größerer Bedeutung: Die Akkulaufzeit und das langfristige Durchhaltevermögen. Für letzteres ist insbesondere der Akku-Typ entscheidend. Gemeinhin werden in modernen Staubsauger Robotern lediglich zwei “Haupt-Akku-Typen“ eingebaut: Der Lithium-Ionen-Akku (Li-Ion) und der Nickel-Metallhydrid-Akku (Ni-MH). Dabei ist aber zu beachten, dass es sich hier lediglich um Oberbegriffe handelt, Lithium-Ionen-Akku ist nicht gleich Lithium-Ionen-Akku. Wir möchten an dieser Stelle jedoch nur die wichtigsten Merkmale der Akku-Basistypen vorstellen, detailliertere Informationen würden den Rahmen dieses Ratgebers sprengen.

Handsauger Lithium Ionen AkkuBei Nickel-Metallhydrid-Akkus gilt es eine vollständige Entladung und eine Überladung zu vermeiden, um einer verkürzten Lebensdauer entgegenzuwirken. Optimal ist bei einem Modell mit Ni-MH-Akku demzufolge eine intelligente Ladestation, die eine Überladung des Akkus verhindert. Andernfalls muss manuell auf die richtige Ladezeit geachtet werden. Gemeinhin neigen diese Akkus zudem zu einer Selbstentladung nach einer gewissen Zeit.

Lithium-Ionen-Akkus sind grundsätzlich etwas höherwertig einzuschätzen. Sie sind in der Regel schnell aufgeladen, besitzen eine hohe spezifische Energie und weisen keinerlei Memory-Effekt (Kapazitätsverlust bei sehr häufiger Teilentladung eines Akkus) auf. Sie gewährleisten in der Regel eine lange Lauf- und Lebenszeit. Nichtsdestotrotz sollten auch Lithium-Ionen-Akkus nicht ständig völlig entleert oder überladen werden.

Glücklicherweise kann der Akku bei der Mehrzahl der Staubsauger Roboter problemlos gewechselt werden. Oftmals ist sogar eine Aufstockung auf einen leistungsstärkeren Akku möglich. Hierzu sollten Sie sich jedoch im Vorfeld über die Kompatibilität erkundigen.

Eine lange Akku-Laufzeit ist natürlich insbesondere dann ein wichtiges Kriterium, wenn Sie eine größere Wohnung besitzen, die in einem Durchgang gereinigt werden soll. Aktuell verfügbare Saugroboter verfügen über eine Laufzeit zwischen etwa 60 und 140 Minuten. Weniger entscheidend wird dieses Merkmal, wenn ein Modell in der Lage ist, sich eigenständig über die Ladestation aufzuladen.


MEDION MD 16192 Saugroboter LadestationLadestation: Grundsätzlich kann man also zwischen zwei Varianten einer Ladestation unterscheiden: Eine vom Saugroboter selbständig anfahrbare Ladestation (automatische Ladefunktion) und eine, an die der Nutzer den Staubsauger Roboter manuell anschließen muss. Die erste Variante bietet natürlich einen deutlich höheren Komfort. Der Roboter erkennt eigenständig, wenn der Akku zur Neige geht, fährt daraufhin die Station an und ist nach einer bestimmten Zeit für den nächsten Einsatz bereit. Kleiner Nachteil ist allerdings wie so häufig der etwas höhere Preis. Es kommt hier also ganz darauf an, in welchem Verhältnis Sie den Komfort zum Preis sehen.


Fernbedienung: Eine Fernbedienung ist in erster Linie dann sinnvoll, wenn das Navigationssystem des Staubsauger Roboters zu wünschen übrig lässt oder lediglich ein bestimmter, kleiner Bereich gezielt gesaugt werden soll. Mittels Infrarot- oder Funksignal wird dem Saugroboter punktgenau mitgeteilt, an welche Stelle er steuern soll. Bei wirklich guten Modellen ist eine Fernbedienung grundsätzlich weniger sinnvoll, da diese eigenständig sehr gut erkennen, wo gesaugt werden muss.


Überblick über die Funktionsvielfalt und Ausstattungen eines Staubsauger Roboters

iRobot Roomba 650 Staubsaug-Roboter (Zeitplan einstellbar, 1 Virtuelle Wand) schwarz - 2Timer/Startzeit-Programmierung: Die eigenständige Arbeitsweise ist wohl der größte aller Vorteile eines Staubsauger Roboters. Um die selbstständigen Saugarbeiten noch stärker zu automatisieren, verfügen die meisten Modelle über einen sogenannten Timer. Mit ihm lassen sich die kleinen Helfer so einstellen, dass zu einer vorgegebenen Zeit die Reinigungsarbeit erledigen, selbst wenn Sie dann nicht im Haus sind. Ein einfacher Timer ermöglicht nur eine einzige Einstellung, bei den Top-Modellen können darüber hinaus beispielsweise für jeden Wochentag gleich mehrere Uhrzeiten festgelegt werden.


Manueller Start: Über einen manuellen Startknopf sollte eigentlich jeder Staubsauger Roboter verfügen. Er ermöglicht es, spontan und auf Knopfdruck die Wohnung reinigen zu lassen, unabhängig von einer Startzeit-Programmierung.


Virtuelle Wand: Eine virtuelle Wand lässt sich je nach Modell sowohl mittels Magnetstreifen, als auch mithilfe eines Infrarot-Gerätes “errichten“. Sie soll den Einsatzbereich des Saugroboters eingrenzen. Sinnvoll ist dies beispielsweise, um das Gerät von einem hochflorigen Teppich fernzuhalten, auf dem es sich festfahren könnte. Manche Nutzer bevorzugen Modelle mit Magnetstreifen, da diese preiswerter sind und im Gegensatz zu Infrarot-Geräten nicht im Weg stehen können. Andere schwören dagegen eher auf eine Ausführung mit aufstellbarem Apparat, da sich dieser in der eigenen Wohnung schöner macht als Streifen auf dem Fußboden.


AusrufezeichenSpot-Reinigung: Die Spot-Reinigungs-Funktion hat im Grunde denselben Nutzen wie eine Fernbedienung. Sie ermöglicht es, nur eine bestimmte Stelle reinigen zu lassen. Hierfür muss lediglich das Gerät auf die entsprechende Stelle mit Schmutz oder Dreck gestellt und das Programm „Spot“ gestartet werden. Daraufhin wird vom Saugroboter die unmittelbare Umgebung in einem modellabhängigen Radius gebürstet und gesaugt.


Neben den beschriebenen Merkmalen und Funktionen ist natürlich die tatsächliche Leistung eines Saugroboters in der Praxis ein ganz zentrales Auswahlkriterium. Daher möchten wir die Aspekte Navigation und Saugleistung im nachfolgenden detaillierter betrachten.


Woran Sie eine gute Navigation erkennen

Hinsichtlich der Navigation eines Staubsauger Roboters stehen zwei Aspekte im Vordergrund. Zum einen soll der Fußboden möglichst strukturiert – das heißt im Idealfall jede Stelle nur ein einziges Mal – und vollständig gereinigt werden. Eine Ausnahme stellen hier die Top-Modelle dar, die verbleibenden Dreck nach dem “ersten Durchgang“ erkennen und die Reinigung an der entsprechenden Stelle wiederholen. Zum anderen soll eine gut entwickelte Navigation das Zusammenstoßen mit anderen Gegenständen oder das Abstürzen in einen Abgrund verhindern.

Staubsauger Roboter NavigationGrundvoraussetzung für eine gute Navigation ist ein solides Fahrwerk. Ebene Flächen stellen dabei längst kein Problem mehr dar für moderne Saugroboter. Wer jedoch einige hochflorige Teppiche besitzt, sollte sich insbesondere bei preiswerteren Modellen im Vorfeld erkundigen, ob das Fahrwerk auch für diesen Untergrund geeignet ist.

Entscheidender Faktor der Navigationsqualität stellt die Steuersoftware dar. Gemeinsam mit zuverlässigen Sensoren soll eine gute Navigations-Programmierung dafür sorgen, dass unnötige Wege genauso ausbleiben, wie Treppenabstürze. Das Fahrmuster ist bei den meisten Modellen fest eingespeichert, nur wenige sind in der Lage, sich frei im Raum zu orientieren.

Die große Mehrheit der Saugroboter ermittelt die Entfernung zu einem Gegenstand mithilfe von Reflexionen auf ein ausgesendetes Infrarot-Licht. Nur einige wenige sehr gute Modelle arbeiten mit einer Lasernavigation. Diese ist in der Lage, die Umgebung extrem genau zu berechnen und somit eine sehr genaue und schnelle Steuerung durch den Raum zu gewährleisten. Einige Modelle der oberen Preiskategorie sind zudem mit einer oder mehreren kleinen Digitalkameras ausgestattet. Durch ein stetiges Scannen der Raumdecke wird eine genaue Ortung ermöglicht, wodurch der Staubsauger Roboter planvoll und systematisch arbeiten und die optimale Fahrtroute selbst auswählen können soll.

Um die geplante Route möglichst fehlerfrei abfahren und Hindernisse jeglicher Art umgehen zu können, werden verschiedene Sensoren eingesetzt:

Der einfachste aller Sensoren, der zumeist bei günstigeren Basismodellen verbaut wird, ist der Kontaktsensor. Wie der Name bereits verrät, signalisiert dieser dem Staubsauger Roboter, dass er gegen ein Hindernis gestoßen ist. Daraufhin kann er seine Richtung ändern. Grundsätzlich funktioniert diese Navigationsart relativ gut, wobei eben zunächst ein Zusammenstoß stattfinden muss. Andere Sensoren wollen und können dies verhindern.

iRobot Roomba 960 Staubsaug-Roboter (systematische Navigation, App) silber - 10Infrarot-Sensoren scannen, wie weiter oben beschrieben, mit einem Infrarot-Licht die direkte Umgebung, um so Kollisionen zu unterbinden.

Eine Alternative zu Infrarot-Sensoren ist die Ultraschall-Variante. Die Ultraschallmessung ist sehr genau, sodass die Saugroboter besonders eng an Möbeln und Wänden entlangfahren können, ohne dass es zu einer Kollision kommt.

Höhen-/Absturzsensoren sorgen dafür, dass der Staubsauger Roboter Kanten bzw. Abgründe, wie bei Treppen, frühzeitig erkennt und diese umfährt, sodass es nicht zu einem Absturz kommt. Bei sehr preiswerten Modellen kann diese Absicherung gelegentlich jedoch auch störanfällig sein, weshalb es sich empfiehlt, Abgründe auch mithilfe von Gegenständen zu sichern. Sogenannte Gyro-Sensoren erkennen, wenn sich der Saugroboter dreht. Dies ermöglicht es, die richtige Position beizubehalten und ein Umkippen oder Feststecken auf einer hohen Kante zu verhindern. Beide Sensorarten sollten zur Standard-Ausstattung eines Staubsauger Roboters gehören.


Das wohl wichtigste Auswahlkriterium: Die Saugleistung

Grundsätzlich gilt es zu wissen, dass der Akku-Typ und auch die Wattzahl, genau wie bei herkömmlichen Akku- und Handstaubsaugern, alleine keine Auskunft über die Saugleistung geben. Diese hängt von vielen Faktoren ab. Neben der Saugkraft spielen unter anderem auch die Bürsten bzw. Saugrollen, die Navigation und der Filter eine wichtige Rolle für die endgültigen Saugergebnisse.

Wichtiges ZielUm möglichst optimale Resultate erzielen zu können, sollte der Staubsauger Roboter für die hauptsächlich zu reinigende Oberfläche und die Art des anfallenden Schmutzes geeignet bzw. angepasst sein. Bei klassischem Staub und leichtem Dreck auf glatter Oberfläche erzielten alle Modelle in unserer Analyse ordentliche bis sehr gute Ergebnisse. Gröberer Dreck, Tierhaare, Körner oder das Saugen auf Teppichen stellen dagegen einige Modelle vor unterschiedlich große Probleme.

In Bezug auf die Saugleistung sind technische Werte sicherlich nicht annähernd so aussagekräftig, wie der Praxistest. Es gilt hierbei also sich einen Überblick zu verschaffen, wie die Saugkraft eines Modells  in Testmagazinen und insbesondere in Kundenrezensionen bewertet wird. Es ist sicherlich empfehlenswert, sich mehrere Erfahrungsberichte von Nutzern als Grundlage zur Einschätzung der Saugleistung durchzulesen, da darin diverse Szenarien angesprochen werden. So ist es möglich, Rückschlüsse für die zu erwartenden individuellen Ergebnisse zu ziehen.


Was kostet ein guter Staubsauger Roboter und wo sollte man ihn kaufen?

Die günstigsten Saugroboter sind bei Angeboten von Online-Großhändlern bereits für knapp unter 100€ zu haben. Die Preisspanne reicht bis ca. 1000€ für absolute Premium-Modelle. Hocheffiziente Staubsauger Roboter erhält man unserer Einschätzung nach aber bereits für etwa 300€. Wie wir bereits weiter oben erwähnt haben, bedeutet teurer nicht immer gleich besser.

Staubsauger Roboter Online kaufen PaketSaugroboter erhält man in erster Linie im Fachgeschäft und in Online-Shops. Der größte Vorteil der Fachgeschäfte ist sicherlich die persönliche Beratung vor Ort. Wobei dieser Aspekt durch Ratgeberportale wie unseres auch online immer stärker umgesetzt wird. In der Fülle des Internets stehen Suchenden heute wirklich alle notwendigen Hintergrundinformationen zur Verfügung. Schlussendlich gilt ohnehin sowohl für den Kauf im Fachgeschäft als auch über einen Online-Shop: Die endgültige Entscheidung kann nur der Suchende selbst fällen.

Die Vorteile des Online-Kaufs liegen klar auf der Hand: Große Auswahl und geringere Preise. Nahezu jedes Modell ist online verfügbar, während Fachgeschäfte meist nur ausgewählte Geräte bestimmter Hersteller im Sortiment haben. Ist das passende Modell gefunden, ist es heutzutage äußerst komfortabel, die Bestellung online abzuwickeln. Nur wenige Klicks und ein paar Tage später steht der neue Staubsauger Roboter vor der Tür – ohne einen großen Zeitaufwand und zu deutlich günstigeren Preisen als im Fachgeschäft vor Ort. Am einfachsten ist aus unserer Sicht der Kauf über einen Großhändler, wie Amazon oder eBay, da viele dort bereits ein Konto besitzen und die Retoure sehr komfortabel ist.


Unser Fazit

Wenn Sie einen Staubsauger Roboter kaufen möchten, sollten Sie bei der Auswahl insbesondere Ihre individuellen Anforderungen und Wünsche berücksichtigen. Der beste Saugroboter unserer Analyse muss selbstverständlich nicht automatisch das am besten zu Ihnen passende Modell sein. Für viele sind mit Sicherheit die Navigation und die Saugleitung die zentralen Auswahlkriterien. Eine gute Zusammenfassung der grundlegenden Eigenschaften und Ausstattungsmerkmale eines Staubsauger Roboters erhalten Sie im nachfolgenden Video.

Unsere Top 3 Staubsauger Roboter

iRobot Roomba 615

€ 289,00*inkl. MwSt.
*am 20.11.2017 um 16:20 Uhr aktualisiert

Neato Botvac D85

€ 415,57*inkl. MwSt.
*am 20.11.2017 um 16:24 Uhr aktualisiert

iRobot Roomba 960

€ 806,80*inkl. MwSt.
*am 20.11.2017 um 16:27 Uhr aktualisiert

Staubsauger-Roboter-Kaufratgeber
4,8 (96%) 5 Bewertungen